Die letzten Blogartikel

Zuhause im eigenen Leben.

Coaching zur Standortbestimmung im mittleren Alter In meinen Formaten wie Coaching oder Führungskräfte-Entwicklung stoße ich oft auf Anliegen von Berufstätigen „im besten Alter“ zwischen 45 und 55. Sie haben noch viele Lebens- und auch Berufsjahre vor sich und auch einiges an Veränderungen. Dafür braucht es einen festen Stand und eine sinn-volle Richtung. Dazu einige Gedanken…

Mehr lesen

Joachim Löw trennt sich: Trennungsmanagement in Organisationen

Anfang März trennte sich der Fußball-Bundestrainer Joachim Löw von dreien seiner Nationalspieler. Großer Aufschrei in den Medien, die meisten mit dem Tenor, das „Ob“ sei zwar sportlich nachvollziehbar, weniger jedoch das Wann und vor allem das Wie. Selbst der nüchterne kicker bemängelte auf seiner Titelseite vom 07.03.19 „eine Frage des Stils“. Die Trennungsgespräche selbst waren…

Mehr lesen

Winterblog: Conglomerare! Coaching am Berg (Teil 4 von 4)

Im letzten Teil meines Winterblogs werfe ich einen Blick auf Gruppen (Teams oder Gremien), mit denen ich (auch) draußen arbeite. Mögliche Formate: Teamtage, Teamentwicklung, Klausur- und Strategietage. Das lateinische Wort conglomerare bedeutet zusammenballen: Vielfalt und Unterschiedlichkeit in einer kompakten Einheit. Auch Gesteine können Konglomerate sein. Der Allgäuer Nagelfluh, im Volksmund „Herrgottsbeton“, ist eine solche Gesteinsart.…

Mehr lesen

Winterblog: Coaching am Berg (Teil 3 von 4)

Ein paar nicht ausgewogene und nicht neutrale Überlegungen zu Teams und deren Führungskräften. Im Februar folgt dann die Arbeit mit Gruppen unterwegs in der Natur: Coaching am Berg   Über Teams nachdenken Traurige Sache, finde ich. Teams leisten die eigentliche Arbeit des Unternehmens. Nicht die Führungskräfte. Gute Teams zusammen halten, ihre Arbeits- und Leistungsfähigkeit sichern und…

Mehr lesen

Winterblog: Coaching am Berg (Teil 2 von 3)

Was bisher geschah: Im November-Blog bin ich auf einige Grundfragen zu meinem  Format Coaching am Berg eingegangen. Heute schildere ich beispielhaft Klienten, ihre Anliegen und ein paar Methoden, die ich zu den Themen gerne einsetze. Ich schließe mit meinen eigenen TOP-5 Learnings der Coaching am Berg-Saison 2018. Fünf „User Stories“ Der Teamleiter einer regionalen Bank…

Mehr lesen

Winterblog: Coaching am Berg (Teil 1 von 3)

Die lange, sonnige Sommer- und Herbstsaison 2018 im Allgäu ist vorbei.  Zeit, auf einige Fragen zu meinem liebsten und sehr wirksamen Format Coaching am Berg einzugehen: Wie muss man sich das konkret vorstellen? Wer bucht so etwas? Wann macht Coaching am Berg Sinn, wann nicht?  Und wo? Ich nähere mich diesen Fragen indirekt, über Geschichten, Gedanken…

Mehr lesen